Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

MAGAZIN :: Index: 'B' :: BOLT THROWER

BOLT THROWER
Loyal zu sich selbst
Nach der überraschenden Rückkehr von Karl Willetts zu den übrigen ‚Bolzenwerfern’ und der Veröffentlichung von „Those Once Loyal“ fanden wir es an der Zeit, mal bei Karl nachzufragen, was uns denn in Zukunft im Hinblick auf die Death Metal Veteranen so erwartet. In einem ausführlichen Interview konnten wir so manch interessante Frage platzieren…..
Bolt Thrower ist ja nun seit zwanzig Jahren eine Institution im Death Metal Bereich. Wie hat alles begonnen?

>> Es begann durch ein Gespräch zwischen Baz und Gav im Jahr 1986. Die originäre Idee für die Band kam ihnen während eines Punk Gigs in Coventry. Den Rest der Geschichte kann man auf unserer Homepage http://www.boltthrower.com nachlesen. <<

Hast du damals erwartet, dass Bolt Thrower in Zukunft solch eine erfolgreiche Band werden würde?

>> Wir haben immer an das geglaubt, was wir getan haben und haben viel Spaß daran gehabt. Dabei haben wir nie zuviel in die Zukunft geschaut. Und nun sind wir schon zwanzig Jahre dabei und das ist schon eine unglaubliche Errungenschaft. <<

Warum hast du dich entschieden zu Bolt Thrower zurück zu kehren?

>> Baz rief mich an und das war eine totale Überraschung für mich. Ich war überwältigt, als er mich fragte, ob ich nicht zu Bolt Thrower zurückkommen wolle. Ich hab nicht lange drüber nachdenken müssen, um „Ja“ zu sagen. Das war zudem ein besonderer Zeitpunkt in meinem Leben, an dem ich total die Richtung aus den Augen verloren hatte und nicht wusste, was ich als Nächstes machen sollte. Und noch mal die Chance zu bekommen, das zu tun, was ich am Liebsten im Leben tue, ist unglaublich. In einer Band wie Bolt Thrower zu sein, bringt, gemessen an der Beschäftigung mit anderen Dingen, nämlich viel Spass. <<

Bist du mit deinem Gesang zufrieden?

>> Ich bin zufrieden mit dem Klang und dem Timing auf dem neuen Album und ich denke, der Rest der Band ebenfalls. Da Bolt Thrower die einzige Band ist, bei der ich bisher gesungen habe, ist mein Gesang extrem am Sound dieser Band orientiert. Die Vocals auf “Those Once Loyal” sind eine Verkörperung meines Wiedereintritts in die Band. Vielleicht werde ich auf dem nächsten Album eine paar Stile und Techniken mischen, wie auf dem “For Victory” Album. <<

Bist du mit der Produktion und den Songs auf dem neuen Album zufrieden?

>> Aber sicher! Ich würde sagen, es ist wahrscheinlich die beste Produktion die wir bis heute jemals hatten. Wir haben viel Zeit mit Komponieren verbracht und sehr hart gearbeitet, um die Tracks in die Struktur zu bringen, die sie nun haben. Ich glaube, die Tatsache, dass der Bass jetzt besser hörbar ist, hat den ganzen Sound zum Positiven verändert und Baz hat außerdem die seit jeher besten Leads geschrieben. Die Songs sind Killer wenn wir sie live spielen. <<
Gibt es einen Hintergedanken bei der Namensauswahl für “Those Once Loyal”?

>> Der Albumtitel ist eine Verbeugung vor allen, die Bolt Thrower seit zwanzig unterstützen. Er ist für ehemalige und momentane Band- und Crewmitglieder, Menschen wie John Peel und Bryan Ansell vom Games Workshop, für die Presse (wie euch) und andere Magazine die uns unterstützt haben. Aber am Wichtigsten ist, dass es ein Tribut an unsere Fans ist, die dies alles möglich gemacht haben. <<

Bolt Thrower sind sich immer selbst treu geblieben. Was denkst du über Bands, die ihre Stilrichtung danach ausrichten, was gerade ‚angesagt’ ist?

>> So etwas funktioniert doch nie, oder? Bei Bolt Thrower weiß man immer was man bekommt. „Warum sollen wir etwas ‚kleben’ was nicht ‚zerbrochen’ ist?“ lautet unser Motto. Das spricht für uns. Sich der momentan populärsten Stilrichtung anzuschließen, war nie unser Ding. Wir spielen, was wir mögen. Menschen mögen im Allgemeinen eine Band, für das, was sie tut. Und wenn sie mit dem Sound Mist baut, dann schwächt das das Original, wegen dem die Fans ja genau diese Band mögen! Ich kann mich nicht an viele Bands erinnern, die ihren Sound geändert haben und dadurch ihr Ansehen verbessert haben. <<

Gibt es irgendwelche Vorbilder oder Bands, die Bolt Thrower mit ihrer Musik inspiriert haben?

>> Als Teenager bin ich mit einer Band namens Ausgang immer zu deren Gigs mitgefahren. Das war eine Alternative Punk Band. Ihr Sänger, Max, war verdammt cool auf der Bühne und das war meine ursprüngliche Inspiration. Ich erinnere mich noch, wie bewegt ich war, als ich Bands wie Crass und Antisect mit ihrer schieren Power live gesehen hab. Musikalisch waren (und sind wir auch heute noch) in unserer frühen Phase von Bands wie Discharge und Sacrilege (UK) beeinflusst. <<

Was machst du in deiner spärlichen Freizeit?

>> Wir haben uns alle zu hundert Prozent Bolt Thrower verschrieben, so bleibt für etwas anderes kaum Zeit. Aber ich freue mich immer, mein lokales Fußballteam Birmingham City zu sehen! Ich habe eine Dauerkarte und schaue mir so viele Spiele wie möglich an (wenn ich dort bin). Momentan scheinen sie nur zu gewinnen, wenn ich auf Tour bin, was für mich natürlich nicht so toll ist. <<

Welche Musik hörst du dir privat an?

>> Ich höre immer noch die gleiche Musik, die ich schon seit Jahren bevorzuge. Bands wie Black Sabbath, Venom, Candlemass, und Trouble. Momentan habe ich Antisect and Axegrinder im Auto dabei. <<

Wo würdest du gern mal auftreten? Gibt’s da eine bestimmte Location, die du magst?

>> Es gibt eine Menge von Orten, an denen wir noch nie gespielt haben. Wir würden in naher Zukunft gern in den Staaten touren. Wir haben einmal in Australien gespielt, das war phantastisch und dort würde ich gern noch mal auftreten. Ansonsten würde ich persönlich auch mal gern in Moskau oder Südamerika spielen. <<

Was denkst du, wie viele Bolt Thrower Alben wird es noch geben?

>> Das ist schwer zu sagen. Wir werden so lange weitermachen, wie die Fans uns hören wollen und unsere Gigs besuchen. Wir sind nun fleißig dabei „Those Once Loyal” zu promoten und wir haben eine schöne Zeit. Die Kritiken waren verblüffend und bei unseren Shows sind wir sehr gut angekommen. Wir wollen alle das so lange wie möglich weiter machen, was wir mögen (und am Besten können!) und so sehe ich noch ein paar Alben auf uns zu kommen! <<

Von Januar bis April seid ihr in Europa auf Tour. Sind noch mehr Konzerte rund um den Globus geplant?

>> Im Moment ist noch nichts geplant. Wir konzentrieren uns jetzt erst mal auf Europa. Im Januar hatten wir mit Malevolent Creation auf jeden Fall eine tolle Zeit! Es wäre toll, auch mit ihnen in Amerika zu touren! <<

Noch ein paar letzte Worte.....???

>> Danke fürs Interview und eure loyale Unterstützung für Bolt Thrower. Es ist verdammt toll für mich, zurück zu sein! Vielleicht sehen wir uns bei einer unserer Shows! Für Details schaut auf unsere Seite: http://www.boltthrower.com. Grind On always! <<
http://www.boltthrower.com
Ursula Kohl


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler