Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'T' :: TRIARII

TRIARII

ARS MILITARIA (51:26 min.)

ETERNAL SOUL /
Die Kunst des Militarismus in zeitgenössischer, musikalischer Adaption hätte überzeugender nicht ausfallen können. Militärische Rhythmen, bombastische Neoklassik, brilliant gesetzte Samples und monumentale Chöre, Triarii haben mit „Ars Militaria“ ein Referenzalbum in Sachen „Military Pop“ mit Einflüssen aus Neoklassik, Neofolk und Industrial geschaffen. Alleine soundtechnisch ist dieses Werk die reinste Offenbarung, doch in der Kombination mit den vielfältigen Arrangements zwischen monumentalem Bombast und ruhigen, fast getragenen Elementen ist „Ars Militaria“ ganz grosse und richtungsweisende Kunst für ein Genre abseits aller musikalischen Konformität und jeglicher kommerzieller Normen. Die über weite Strecken vorherrschende Düsterkeit tut ihr übriges dazu bei, dass sich dieses Meisterwerk unauslöschlich in das Herz seiner Hörer eingräbt um dort im gemeinsamen Einklang mit dem menschlichen Motor zu neuen Ufern aufzubrechen. Wer zwischen Coph Nia, Von Thronstahl, Puissance und In Slaughter Natives nach musikalischer Erfüllung sucht, für den wird Triarii ab jetzt das Maß aller Dinge sein. Und zwar zu recht …
10/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'T' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler