Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'P' :: PAVOR

PAVOR

FURIOSO (52:01 min.)

MDD / POINT
Gerade erst im Februar als Eigenpressung besprochen, schneit "Furioso" nun als Lizensierung über MDD in unsere Redaktionshütte. Gleiche Platte, immer noch die gleiche Meinung, die wie folgt lautete bzw. immer noch lautet:
"Furioso" ist zweifellos ein wirklich guter Titel für den aktuellen Pavor-Silberling, denn die drei Instrumentalisten sind hörbar fit an ihren Instrumenten und brauchen sich spieltechnisch keineswegs hinter Genre-Koryphäen wie Atheist, Cynic oder Nocturnus zu verstecken. Pavor hauen also in eine ähnliche Kerbe wie die Südländer von Gory Blister, wobei der progressive Death Metal des deutschen Quartetts mit noch heftigeren Kabinettstückchen aufwarten kann, so frickelt Bassist Rainer Landfermann schon mal Läufe aus seinem Tieftöner, wie man sie auch auf ultra-proggigsten Pfaden finden könnte. Aber auch Gitarrist Armin Rave und Schlagwerker Michael Pelkowsky brillieren absolut und loten konsequent ihre hohen spieltechnischen Fähigkeiten aus, so dass die instrumentalen Höchstleistungen nicht nur einem Musiker vorbehalten sind, sondern von allen Muckern verdammt versiert zelebriert werden. Was Pavor von den genannten Acts unterscheidet ist die sehr derbe vokale Arbeit von Shouter Claudius Schwartz, der nicht kehlig-aggressiv agiert, sondern äußerst tiefe, gutturale Growls in sein Mikro bellt, was nicht unbedingt meinem persönlichen Geschmack entspricht (mich eigentlich vielmehr nervt), dafür aber nochmals zur originellen Ausstrahlung Pavors beiträgt. Fazit: Keine leichte Kost, aber ein - die Instrumentierung betreffend - ziemlich interessantes, intensives und bezeichnenderweise furioses Gerät, so dass es als Belohnung sieben Prog-Death-Punkte gibt. http://www.pavor.com
7/10 - CL


[ Zurück zum Index: 'P' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler