Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'T' :: TERRORGRUPPE

TERRORGRUPPE

FUNDAMENTAL (46:00 min.)

DESTINY / SPV
Wer hätte das gedacht: Eine Dekade Bandgeschichte der TERRORGRUPPE ist geschriebene Geschichte. Gut 500 Konzerte, denkwürdige Events (z.B. mit der relativ unbekannten Undergroundcombo namens ´Die Ärzte´) und sechs Albumveröffentlichungen zeugen von der quasi hemmungslosen Aktivität der Berliner Punkrocker.
Und jetzt das: „Fundamental“ heißt das (verflixte) siebte Album (seit drei Jahren!) um Klangkehlchen und Guitarrero Archi"MC"Motherfucker. Und ´fundamental´ ist hier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das durchaus zutreffend beschreibende Wort. Das die TERRORGRUPPE niemals allzu viel Wert auf blumige Umschreibungen und verharmlosende Metaphern gelegt hat – dieses steht wohl ausser Frage. Und genauso ist es auch auf dem siebten Silberling des (Fun?) – Punkquartetts. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, werden textlich Themen, wie die – immer gerne mal wieder zum Resümee gezogene – Religion (hier hat man kurzerhand eine Eigene gegründet: die „Hedonistische Heilsfront“), Politik und auch unsägliche Nachmittags-Fernsehprogramme (´Barbara´ (Salesch)) spaßig, schweinigelig und manchmal auch ein wenig sehr platt abgehandelt.
Die TERRORGRUPPE beobachtet den Zeitgeist sehr genau und spiegelt im Großen und Ganzen das wieder, was wir eigentlich alle denken – wer würde schon gerne mit Angela Merkel schlafen? Wahrscheinlich nur irgendwelche Heios, die nichts anderes zu tun haben, als den ganzen lieben langen Tag auf Internet-Perverso-Bildchen zu starren (und dafür vom BKA nachher verknackt werden, häh, häh… - womit der Kreis sich schließt *hüstel*).
Der – leider immer noch gegenwärtige – braune Sumpf wird ebenso trockengelegt, wie auch unser aller liebster Staatsfeind Marilyn Manson als Statussymbol für all´ das Schlechte auf dieser Welt karikativ entmystifiziert wird. Die Musik? Punk-Pop-Rock der sauberen Sorte: Ska-Einflüsse, bisserl Reggae und sehr viel Spaß. Musikalische Gäste rennen bei der TERRORGRUPPE offene Türen ein, hier wäre sicherlich Francoise Cactus als eine der namhaftesten zu nennen.
Gut achtzehn Monate Lebenszeit haben die vier Kollegen aus der Hauptstadt für „Fundamental“ investiert und es hat sich gelohnt. Eine komplette Breitseite und Bandbreite hervorragend produzierter Lebensweisheit wird hier auf uns Zuhörer abgeschossen.
(Von meiner Seite: Danke für den Song „Kathedralen“. „Kathedralen zu Mit-Fick-Zentralen; Jesuiten zu Transvestiten…“ – Hier bekommen alle ihr Fett weg…)
Außerdem ist die Scheibe für die TERRORGRUPPE in mehrerer Sicht ein Novum: Es ist das erste Album, was auf dem frisch gegründeten Micro-Label „Aggropop“ veröffentlicht wird – und mit neuem Bassmann Slash Vicious.
Die CD kommt zudem mit einer Bonus-DVD einher, die mal eben einen groben Rundumschlag über die Bandgeschichte präsentiert.
Fazit: Diese Band braucht sich nun wirklich nicht verstecken. In der tollen BRD haben wir wenig tolle und intelligente deutschsprachige Bands (lassen wir mal die in trauriger Trauer alternden DTH hinten vor…). „Fundamental“ passt und macht auch nach mehrmaligem zuhören Freude. Trinkt für mich ein paar Bier mehr als sonst – aber lasst den Stammtisch Stammtisch sein…
9/10 - MP


[ Zurück zum Index: 'T' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler