Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'P' :: PIG DESTROYER

PIG DESTROYER

PROWLER IN THE YARD (36:43 min.)

RELAPSE / SPV
Diese Grindcore-Scheibe des Trios aus Virginia ist nur für Extremisten, die sich von dem abartigen Cover, das ganz bewusst provozieren soll (ein blutbesudelter Maniac verstümmelt sich mit einer Säge), beeindrucken lassen. Die gesprochenen In- und Outros erzählen eine ähnlich kranke Splatterstory, die dummerweise nicht schockiert, sondern eher die Lachmuskeln beansprucht. Songs, falls man die teils zwanzig Sekunden langen Soundfetzen überhaupt als solche benennen darf, werden im niedrigsten Niveau auf´s Band gekotzt und geprügelt. Hier und da erscheint zwar ein brauchbares Riff, aber an dieser Stelle beziehe ich mich auf mein Lieblingszitat: "Kinder kriegen kann jeder Assi". Wer will ernsthaft zweiundzwanzig Beiträge in knapp vierzig Minuten gutheißen? Wahrscheinlich gibt es jetzt ein paar Cracks, die auf meine Kritik hin erst recht zum Produkt greifen, aber der große Manitou ist mein Zeuge, ich habe Euch gewarnt. Für mich war diese Kritik reine Zeitverschwendung und das anhören der CD erst recht.


0/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'P' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler