Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'P' :: PHARAOH

PHARAOH

AFTER THE FIRE ( 41:34 min.)

CRUZ DEL SUR / TWILIGHT
Da ich als Maiden-Fanatiker diverse Tribute an die Eisernen Jungfrauen horte, waren mir Pharaoh nicht mehr gänzlich unbekannt, schließlich steuerten sie zur Doppel-CD "Maiden America" nicht nur eine Coverversion von "Aces High" bei, sondern auch eine Eigenkomposition namens "Solar Flight". Mit ex-Psycho Scream-Shouter Tim Aymar tummelt sich zu dem ein formidabler Sänger im Line-up, der bekanntlich auch die Vocals zu Chuck Schuldiners Control Denied-Album "The Fragile Art Of Existence" beisteuerte, im Rahmen der "After The Fire"-Songs allerdings in weniger hohen Tonlagen verweilt und etwas rauer ertönt. Die Beteiligung an der genannten Tribute-CD war bestimmt keine reine Spaßsache für Pharaoh, sondern mit Sicherheit eine echte Herzensangelegenheit, offenbaren ihre Eigenkompositionen doch einen überdeutlichen Hang zu Steve Harris und Konsorten, speziell was die unzähligen Gitarrenharmonien angeht. Diese latente Liebe wird mit US-Power-Metal-Trademarks kombiniert, was "After The Fire" in meine derzeitige ´Heavy Rotation´ befördert, sprich das Killer-Debüt wandert immer wieder in den Player! Da das Pharaoh-Label Cruz Del Sur Music gerade einen Vertriebsdeal in D-Land eingesackt hat, dürfte der zunächst eigentlich für die Import-Rubrik vorgesehene Feger nun auch hierzulande leichter aufzutreiben sein. http://www.cruzdelsurmusic.com
8/10 - CL


[ Zurück zum Index: 'P' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler