Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'T' :: THE LEGENDARY ....

THE LEGENDARY PINK DOTS

SYNESTHESIA (57:12 min.)

S.P.K.R. /
Wenn man anfängt über die Legendary Pink Dots zu resümieren, kommt man schon nach kurzer Zeit erheblich ins Schleudern. Zu konfus und sprunghaft schrieb sich die - mehr als zwanzigjährige - Biographie der Wahlholländer aus dem britischen Königreich. Und genauso ins Schleudern kommt man, wenn man versucht sich an eine halbwegs korrekte Discographie zu wagen. Unzählige Studio-, Live-, Solo- und hast-Du-nicht-gesehen-Veröffentlichungen sind in dreiundzwanzig Bandjahren erschienen - von den Myriaden von Bootlegs mal ganz abgesehen. Die zwei aktiven Gründungsmitglieder, Sänger Edward Ka-Spel und Tastenmann The Silverman, sind sicherlich selber nicht mehr in der Lage eine glaubwürdige Historie der legendären lila Punkte zu geben; über wenige noch existierende Bands aus den Gründungszeiten des New-Wave sind so viele Gerüchte verbreitet worden. Legendär auch die Geschichte des verlorenen Briefes vom Riesen Warner Bros, der unter Tonnen von Fanpost erst nach Monaten gefunden wurde, als der ersehnte Major-Vertrag schon längst Geschichte war. Legendär die etlichen Solo Auftritte Edward Ka-Spels im Vorprogramm von Skinny Puppy...man könnte ewig so weitermachen. Jedenfalls sind ´The Legendary Pink Dots´ eine jener wenigen Ausnahmeerscheinungen des New-Wave, welche die Zeiten überdauert haben und immer noch rege am klanglichen Wohl und Werden beteiligt sind (obwohl behauptet wird, dass T.L.P.D. seit dem 1987 veröffentlichten "Any Day Now" ausschließlich im eigenen Soundsaft Schmoren). Und trotzdem eine gnadenlos unterbewertete Band, die den Mode-Gothics heutzutage mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vollkommen unbekannt ist...
"Synesthesia" heißt das neue Studioalbum, das beim kleinen Label S.P.K.R. erschienen ist. Acht Stücke, teilweise in geradezu epischer Länge (´Premonition 26´ mit über vierzehn Minuten), führen in die krude, verwirrende, meditative Welt der Legendary Pink Dots. Gemäß dem Verständnis des New-Wave wird hier die Monotonie zum Stilmittel erhoben. Immer wiederkehrende Sound- und Melodiefragmente schaffen ein trance-artiges Gesamtbild, das sich unaufdringlich dem Hörer in die Hirnwindungen prägt. Eine ruhige, experimentelle, instrumentallastige Scheibe. Ein Eintauchen in die Langsamkeit und ein Ruhen in der Meditation zur Musik. Ein weiterer empfehlenswerter, fast schon esoterischer legendärer lila Punkt....



7/10 - MP


[ Zurück zum Index: 'T' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler