Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: PARANOID

PARANOID

HEAVY MENTAL FUCK UP ( min.)

THE SIGN /
Aufgrund des Covers, der japanischen Schriftzeichen und der japanischen Songtitel erkennt der geneigte Fan sofort, dass die Band aus…Schweden stammt. Anyway, keine Ahnung bezüglich der Intention, die dahinter steckt, aber die Marschrichtung der Skandinavier ist klar vorgegeben. Es mischen sich old-schooliger Black Thrash mit D-Beat a’la Discharge zu einem fetten Vorschlaghammer, der Dir so richtig auf die Zwölf verpasst. Stumpf ist Trumpf, so rumpelt es hier aus den Boxen, dass man als alter Rumpel-Thrasher sofort die Bierkanne öffnet und mitbangt. Mir persönlich gefallen vor allem „Daikyagasatsu“ sowie die treibenden „Youshanaki Satsuriko“ und „Shi Ni Itarumade“. Der Sound ist ebenso rumpelig aber gut hörbar produziert und der Gesang von den Sängern Henrik Lasgardh und Joakim Staaf-Sylsjö, ihres Zeichens auch Gitarrist und Bassist, klingt angenehm rau bzw. passt ebenso gut zur Mucke, wie das an alte Hellhammer angelehnte Artwork. Als Black Thrasher sollte man sich hiervon mal selbst ein Bild machen.
7/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler