Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: LAST PHARAOH

LAST PHARAOH

THE MANTLE OF SPIDERS (46:05 min.)

PURE STEEL /
Last Pharaoh ist eine erst vor zwei Jahren geründete Band aus dem amerikanischen Hudson Valley, New York. Die Jungs zocken traditionellen, klassischen Heavy Metal mit starken US-Metal- und neoklassischen Einflüssen, bei denen aber mit dem sonst üblichen Gegniedel glücklicherweise zurückhaltend agiert wird. Das flotte „Jekyll And Hyde“, der Akustik-Track „Desert Dream“ und der US-Metal-Track „Mantle Of Spiders“ im schönen Midtempo sind gut gewürztes Futter, das aber von der besten Komposition des Albums, dem hymnischen „Machinic Non-Conscience“ noch einmal übertroffen wird. Für ein Debüt-Album macht das Quartett so einiges richtig und einen ordentlichen old-school-Sound gibt es auch, ohne dabei zu rumpelig zu werden. Sänger Tommy Kyng Santangelo wird zwar nicht alle Hörer zufrieden stellen, es gibt aber definitiv schlechtere Fronter. Fans vom KIT oder HOA sollten hier definitiv ein Ohr riskieren, denn Last Pharaoh zocken exakt für diese Zielgruppe.
7,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler