Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: SINK THE SHIP

SINK THE SHIP

PERSEVERE (50:45 min.)

SHARP TONE / WARNER
Sharptone, das neue Unterlabel von Nuclear Blast, ist zur Zeit sehr rührig mit der Veröffentlichung von Post Hardcore, Pop Punk und weiteren Punk-Subgenres. Wobei ich mich mit dem Begriff Punk bei den vorherrschenden, cheesy Bubblegum-Songs immer recht schwer tue. Anyway, die aus Cleveland, Ohio stammenden Sink The Ship segeln zumindest nicht unter falscher Flagge, werden sie doch schon im Info als Pop Punk gekennzeichnet. Zuckersüße Melodien für den Ami-Markt werden mit einigen Growls versehen, um eine gewisse Härte zu erwirken. Mit dem Bass betonten und zwischen cheesy und Stakkato wechselnden „Everything“, dem treibenden „Nail Bitter“ und den hymnisch-melodischen „Trust Your Gut“ und „Take This To Heart“ sind ihnen zumindest gute Genre-Tracks geglückt, die Fans von Blink 182 und Konsorten gefallen dürften. Meinen persönlichen Geschmack trifft dies nicht wirklich, aber die Zielgruppe dürfte zumindest anerkennend nicken.
6/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler