Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: TANKARD

TANKARD

THE MORNING AFTER / ALIEN (58:22 min.)

NOISE / WARNER
Als dritten Akt der Tankard-Wiederveröffentlichungsreihe gibt es hier nun folgerichtig den damaligen dritten Longplayer aus dem Jahre 1988. Tankard führten den auf „Chemical Invasion“ gefundenen Stil konsequent fort. Tracks wie „Commandments“, „Shit-faced“, „TV Hero“, „F.U.N.“, „The Morning After“, „Desperation“, „Feed The Lohocla“, „Help Yourself“ und „Mon Cheri“ kamen damals gut an, fanden aber nicht - wie die Tracks der vorhergehenden Silberlinge - in dieser Anzahl längeren Eingang in die Live-Setlist. Eine Ausnahmeposition auf der Scheiblette hat allerdings das Spermbirds-Cover „Try Again“, ein absolut geiler Song. Als Coverartwork musste damals eine Comic-Version des Managers Buffo her halten. Bei der Wiederveröffentlichung gibt es ausführliche Liner-Notes und das Gesamtpaket wird zur Doppel-CD aufgestockt, indem die „Alien“-EP aus dem Jahre 1989 noch draufgepackt wird. Hier gibt es nochmals „Empty Tankard“, die Stagediver-Hymne "Live To Dive“, „Alien“, „666Pack“ und das Rose Tattoo-Cover „Remedy“ on top. Wer’s noch nicht hat, kann getrost zugreifen: value for money.
Ohne Wertung - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler