Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: KORA WINTER

KORA WINTER

WELK (20:20 min.)

RDS / ROUGH TRADE
Der Metalcore liegt in den letzten Zuckungen, und Bands wie Kora Winter wetzen die Sargnägel. Und übrig bleibt ein Mund voll Asche... Kora Winter erheben das Atonale zu ihrem Gospel, fordern den Hörer heraus, schicken ihn auf die Suche nach Struktur, ohne ihn dabei gänzlich alleine zu lassen. Dieses Gewitter aus Metalcore, Emo, Djent, Postrock und Barjazz ist sicher keine easy listening-Mucke von der Stange, zumal die juvenile Lyrik dieser deutschsprachigen EP nicht ohne unfreiwillige Komik auskommt. Jedoch muss man der Band ihren Mut, wider den Stachel zu löcken, hoch anrechnen: tumbe Anbiederung findet man heute, gerade im Underground, nur zu häufig. "Welk" lässt aufhorchen, manchmal schmunzelt man ob der offenbaren Naivität, jedoch lässt sich ohne solchen Mut keine Kunst schaffen. Momentan möchte ich den Weg von Kora Winter noch nicht mitgehen, denn er scheint mir noch zu verschlungen und wenig definiert. In Zukunft könnte aus diesem Bastard, dem die Lippen gar nicht so verwachsen sind, irgendwann ein schöner Schwan erwachsen. Bis dahin harren wir der Dinge und hoffen, dass die Band schon bald den Mut fasst, etwas weniger prätentiös aufzutreten. Dann vermag man das hörbar vorhandene Potenzial vielleicht sinnhaft zu kanalisieren. http://www.korawinter.de
Ohne Wertung - PM.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler