Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: SCHLAFES BRUD ....

SCHLAFES BRUDER

HEUTE WAR GOTT NICHT HIER (48:30 min.)

AWOMM / WARNER
Vorliegend geht es um ein Konzeptalbum, welches sich mit dem Thema der Kreuzzüge und den wechselvollen Schicksalen der Kreuzfahrer beschäftigt. Das Digi mit 20-seitigem Booklet bietet dem Hörer eine tolle Aufmachung und alle Informationen zu den Texten. Musikalisch operiert das Projekt mit eingängigen Kirchenchorälen und heftig riffenden Gitarren, denen man mit folkloristischen Beigaben zusätzliche Würze verleiht. Es kommt nicht von ungefähr, dass man fast jedes Stück wie eine Hymne empfindet, zumindest zielt jeder Track darauf ab, sich durch seinen Text und/oder seine Musik in die Gehörgänge zu fräsen. Was derart leicht ins Ohr geht, überträgt sich über alle Körperkanäle hin zu den großen Extremitäten, so dass man unweigerlich die Texte mitskandieren und -singen kann, während sich die Beinarbeit in stampfender Rhythmik übt und die Arme von felsenfester Faust geführt nach oben schnellen. Hymnen wie das als Single veröffentlichte ‘Heilig‘ oder ‘Kyrie Eleison‘ werden im Rahmen von Live-Auftritten bestimmt aus vielzähligen Kehlen mitgegrölt, bei ‘Ich bin Liebe‘ gehen mit Sicherheit die Feuerzeuge an. Schließt man bei ‘Ritter und Knecht‘ die Augen, könnte man schwören, dass die Mannen um Till Lindemann auf der Bühne stehen würden. Doch keiner hat behauptet, dass SCHLAFES BRUDER das Rad neu erfunden hätten. Böse Stimmen mögen ätzen, dass Friedrich Graner und Christian Weller typische Klischees bedienen und RAMMSTEIN als Blaupause für ein Kommerzalbum genutzt haben. Doch man kann es auch wie mit dem schwarzen Album von METALLICA halten: Erfolg ist planbar, man muss es nur mit Können umsetzen. So ist „Heute war Gott nicht hier“ ein kommerzielles Album mit ansprechendem Songmaterial geworden, dem man sich auch musikalisch nur schwer entziehen kann. Für alle Fans, die gerne der NDH frönen und auch gegen gute Lyrics nichts einzuwenden haben.
8,5/10 - RB.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler