Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'P' :: PAGAN ALTAR

PAGAN ALTAR

LORDS OF HYPOCRISY (50:19 min.)

CRUZ DEL SUR /
Und wieder gibt es einen weiteren Re-Release des Pagan Altar Backkatalogs. Diesmal ist es die ‘Lords Of Hypocrisy“ Scheibe, die im Original 2004 veröffentlicht wurde und auf der Material aus den Jahren 1978 bis 1983 eingespielt worden ist. Jahrgangstypisch offerieren uns Pagan Altar hier einen munteren Mix aus Doom der Marke Pentagram meets Black Sabbath, Classic Rock und einer Prise Jethro Tull. Die Mucke ist vernünftig produziert und Songs wie das zwischen balladesk und schwerem Riffing wechselnde „Sentinels Of Hate“, das stampfende, Pentagram ähnelnde „The Aftermath“, das relaxt rockende „Satan’s Henchmen“ oder das an eine Mischung aus Tull und Pentagram erinnernde und dabei dezent rockende „March Of The Dead“ dürften gerade in den heutigen schwer angesagten Retro-Zeiten beim entsprechenden Publikum gut ankommen, zumal Pagan Altar wirklich (!) retro sind. Von den bisherigen Re-Releases gefällt mir ‘Lords Of Hypocrisy‘ aufgrund der allgegenwärtigen Atmosphäre am besten und bekommt damit auch verdiente acht Punkte.
8/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'P' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler