Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'P' :: PAGAN ALTAR

PAGAN ALTAR

JUDGEMENT OF THE DEAD (38:59 min.)

CRUZ DEL SUR /
Ähnlich wie die letzte Pagan Altar Veröffentlichung ‘The Time Lord‘ ist auch dieser Silberling eine Neuauflage, in diesem Falle des 1998er Releases ‘Volume I‘, und beinhaltet hauptsächlich in den frühen Achtziger Jahren aufgenommenes Material, was die Haupteinflüsse Pentagram und Black Sabbath nur sehr schwer verleugnen kann und entweder schön doomig oder Seventies beeinflusst locker rockend durch die Speaker tönt. Drei der Songs - namentlich „Judgement Of The Dead“, „The Black Mass“ und „Reincarnation“ - befinden sich schon auf der ‘Time Lord’ Veröffentlichung. Hinzu kommen mit „Pagan Altar“, ein flotter Doom-Rocker, „In The Wake Of Amadeus“, der in die gleiche Kerbe schlägt, und „Night Rider“, ein beschwingter 70s-Rocker mit doomigem Beginn, drei weitere Songs. Das ebenfalls aufgeführte „Dance Of The Banshee“ ist als kurze Zwischensequenz eher zu vernachlässigen. Zusammengefasst ist zu vermerken, dass ‘Judgement Of The Dead‘ in dieser Zusammenstellung etwas stärker zu bewerten ist als ‘The Time Lord‘, zumal hier auch die Produktion besser ist. In den Zeiten der grassierenden Retro-Welle könnte aus Pagan Altar sogar verkaufstechnisch noch etwas werden, denn besser ein Original als anti-kosmische Klone.
7,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'P' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler