Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'A' :: ABRASIVE

ABRASIVE

THE BIRTH… BORN IN SODOM (36:10 min.)

MDD RECORDS /
Die Stuttgarter Abrasive sind eine lustige Truppe. Zumindest ging mir das durch den Kopf, als ich das Intro ’Birth’ zu ihrer neuen Abrissbirne „The Birth… Born In Sodom“ hörte. Was das Intro bereits andeutete und in der Folge auch mit wachsender Begeisterung geboten wird, ist eine krude Mischung aus Death und Grind, die von Tempowechsel und gefälligen Rhythmusattacken lebt. An den Instrumenten ist das schwäbische Trio, gemessen daran, dass es eine Untergrund-Band ist, recht fit. Der Songsaufbau setzt auf Abwechslung, während der Gesang bis hin zum fiesen Grunzen einer Sau reicht (Hut ab, wer solche Laute kreieren kann). Ansonsten reitet man die Aggro- und Brutalowelle und verarbeitet in den Lyrics erotische Gedanken und Fantasien. Großes Manko ist die Drumarbeit, die überwiegend als Geklöppel wahrgenommen wird und leider einen Ausfall darstellt. Für eine Untergrundband dennoch eine akzeptable Veröffentlichung, die zwar noch Luft nach oben aufweist, aber das Können der Schwaben gut dokumentiert.
5/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler