Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'P' :: PEGAZUS

PEGAZUS

IN METAL WE TRUST (52:02 min.)

BLACK LEATHER / TWILIGHT
Die australischen Metaller Pegazus gibt es mittlerweile im Bereich des melodischen Metals auch schon einige Jahre, haben sie doch ihr Debüt bereits vor sechzehn Jahren unters Volk gebracht. Sie sind zwar seit Ewigkeiten als Hammerfall- bzw. Helloween Kopie verschrien, aber damit tut man ihnen doch eher Unrecht. Klar wird jede Band in diesem Bereich mit den beiden Großen verglichen, aber dennoch haben die Jungs aus Down Under genug Eigenständigkeit. Songs wie die Midtempo-Hymne „Road Warrior“, der treibende Rocker „Eye For An Eye“ oder „Ghost Rider“ wissen zu gefallen. Hinzu kommt ein gelungenes Priest-Cover in Form von „Metal Gods“ und der an Manowar erinnernde und in zwei Versionen vertretene Song „Old Skool Metal Dayz“ (keine Schreibfehler). Bei diesem Track gibt es dann noch Schützenhilfe von allerlei illustren Gästen (Ross The Boss und David Shankle, beide bekannt von eben diesen Manowar; sowie Jeff Watson von Night Ranger). Alles in allem ein gelungenes Scheibchen des oben angesprochenen Segmentes, was den Australiern zwar nicht an die Weltspitze verhelfen wird, was aber andererseits zu gut ist, um im riesigen Meer von identitätslosen Kapellen zu verschwinden.
7/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'P' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler