Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'V' :: V.A.

V.A.

THIS IS THE BLUES VOL. 4 (71:06 min.)

EAGLE/FONTANA /
Das ist sie nun, die letzte CD aus der Serie "This Is The Blues". Und nun ist auch langsam gut. Mehr Blues ertrage selbst ich nicht. Man kann so etwas nur schwer beurteilen, zumal es sich um Sampler handelt, aber wenn mich jemand fragen würde, würde ich sagen, dass dies die ödeste Variante der vier Ausgaben ist. Auch wenn Bass-Genie Billy Sheehan sein Bestes gibt. Ansonsten sind die Beteiligten nach drei Silberlingen keine Überraschung mehr. Gary Brooker, Mick Taylor (ex-The Rolling Stones), Snowy White, Arthur Brown und The Pretty Things drehen alle zum Teil die dritte Runde. Die Songauswahl ist da von ganz anderer Natur und sollte manchem Metaller die musikalischen Wurzeln einiger Heroes näher bringen. Präsentiert wird "The Green Manalishi (nee Freunde, das ist kein Judas Priest Original, sondern stammt von Peter Green für seine Band Fleetwood Mac), "Don`t Let Me Be Misunderstood" (geschrieben von Bennie Benjamin, Gloria Caldwell und Sol Marcus, berühmt durch Nina Simone aus dem Jahr 1964 und später intoniert von The Animals und Santa Esmaralda) und "Judgment Day". Auf zum Finale Grande.
Ohne Wertung - SBk


[ Zurück zum Index: 'V' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler