Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'H' :: HEADCHARGER

HEADCHARGER

THE END STARTS HERE (54:40 min.)

XIII BIS / SOULFOOD
Eine französische Metal-Band aus der Normandie will explosiven Metal und klassischen Rock’n Roll Style spielen. Bei dieser Aussage gehen bei mir erstmal einige Alarmlampen an; dies aber zu Unrecht, wie ich nach dem Genuss des vierzehn Songs umfassenden Drittwerkes der Band attestieren muss. Die raue Stimme des Sängers passt hervorragend zum Stoner/Souther/Motörhead-Mix der Songs. So sind der Opener „Intoxicated“ mit seinem relativ modernen Losgeh-Rotzrock, der abwechslungsreiche Rocker „Down My Neck“, der mit Boogie und Blues-Einflüssen beginnende Song „Would You“ und auch der Motörbanger „1000 Tides“ lobend zu erwähnen. Bei diesen Songs merkt man den Jungs die reichlich vorhandene Live-Erfahrung an. Zwar gibt es über die gesamte Strecke des Albums zwar auch den ein oder anderen Durchhänger, aber das kann man einer noch recht jungen Band durchaus verzeihen, da „The End Starts Here“ in seiner Gesamtheit gutklassig geworden ist. Fans oben genannter Einflüsse können Headcharger getrost einmal anchecken. http://www.headcharger.com
6,5/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'H' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler