Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'A' :: AIRBOURNE

AIRBOURNE

NO GUTS, NO GLORY (47:25 min.)

ROADRUNNER /
Keine Ahnung warum es für so viele Acts in letzter Zeit erstrebenswert ist wie AC/DC zu klingen? Ob jetzt mit oder ohne Bon Scott Soundalike. Mir völlig Schnuppe, besonders seitdem Airbourne samt Bands wie Big Ball, Bonafide & The Milestones und was weiß ich noch wer, schon die x-te Combo mit ähnlichen Ambitionen sind. Warum gerade der Hype über Airbourne so heftig zusammenschlägt? Auch das bleibt weiterhin ein Geheimnis für mich. Mag sein, dass sie etwas schmissiger und aggressiver zur Sache gehen als ihre Konkurrenz. Kann sein, dass Songs wie "Steel Town", "Overdrive", das rasante "Back On The Bottle" und "Born To Kill" im Vergleich zu dem was die anderen Klone bieten so etwas wie Charttauglichkeit aufweisen. Kann sein, dass dieses Album im besoffenen Zustand Spaß macht. Aber es bleibt was es ist, ein sturer AC/DC-Klon. Das die Jungs aus Australien kommen macht die Sache umso schlimmer. Als wenn dieser Kontinent keine anderen Themen in Sachen Hardrock zu bieten hat. Für Ewiggestrige ist dies wahrscheinlich ein weiteres Meisterwerk, während ich lieber ein weiteres Mal den "Highway To Hell" fahren werde.
6/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler