Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'A' :: ADRENALINE 10 ....

ADRENALINE 101

TWELVE STEP PROGRAM (43:16 min.)

STF / M-SYSTEM
Drei Jahre hat es gedauert, bis die Schweizer Formation Adrenaline 101, abgesehen von ihrer EP, endlich das Debütwerk anbieten dürfen. Genutzt haben sie diese Zeit nicht wirklich. Produziert wurde von Fredrik Kjellin (Mother`s Finest, Glenn Hughes), der zwar einen anständigen Job gemacht hat, aber die druckvollen Gitarren, knüppelharten Drums und gewaltigen Bass-Sounds sucht man hier vergeblich. "Twelve Step Program" ist ein knapp über dem Standard-Alternative-Album geworden, das in seinen Songs oftmals den knackenden Refrain missen läßt, der einen Song zum Hit avancieren kann. Gerade im Gesang vermisst man die nötige Power, da Fronter Delon Cyclon kein Cyclon ist, sondern ein schwaches, oftmals nasales Windchen. So überrascht es mich nicht wirklich, dass der moderne Radio-Sound in seiner ganzen Tritesse gerade mal mit drei gute Tracks aufwarten kann. "Brand New Day" hat ziemlich guten Chancen auf Radiotauglichkeit und "Golden Frame" versprüht einen Hauch von Daughtry. "Your Touch" hat zudem ein gewisses Pop-Flair, dem man sich nicht entziehen kann. Leider bleibt der Rest des Album größtenteils auf der Strecke. Next Time!
5,5/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler