Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'P' :: PAINSIDE

PAINSIDE

DARK WORLD BURDEN (43:18 min.)

INNER WOUND RECORDINGS / CARGO
Was die Brasilianer Painside unter Power Metal verstehen, agiert eine ganze Spanne aggressiver als der herkömmliche, europäische Sound. Man orientiert sich eher an die alten Recken der amerikanischen Szene sowie den alten Bands des British New Wave Of Heavy Metal-Welt. Irgendwie hat die Bands es geschafft diese Brücke zu schlagen. Dunkel und melodisch ist die Chose und komischerweise wird aufgrund der Vocals von Fronter Guilherme Svens fortwährend an Bruce Dickinson (Iron Maiden) erinnert. Aber ebenfalls an Rob Halford und Judas Priest. Cage aus New York dürfen ebenfalls als Referenz herhalten. So! Und die Songs? Sind gut, aber nicht herausragend. Nichts, was ich nicht schon etliche Male gehört habe, sowohl von alten und neuen Bands. Das macht die Bewertung nicht einfach. Der Shouter schafft seine Bandbreite, die Instrumente hat jeder im Griff, von der Ballade über die stampfende Hymne bis hin zum Nackenbrecher im Uptempo-Bereich wird alles abgedeckt, aber es kommt kein Feuer auf. Die Songs berühren mich nicht. Dass Chris Boltendahl von Grave Digger als Gast fungiert ändert nichts, genauso wenig wie die im Info erwähnten Einflüsse von Disturbed und Nevermore. Wo sollen die denn sein? Da kann man den Jungs doch besser etwas Iced Earth und Vicious Rumors attestieren.
6,5/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'P' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler