Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'A' :: ANDERS MANGA

ANDERS MANGA

INFINITE GAZE TO THE SUN (41:38 min.)

DANSE MACABRE / ALIVE
Anders Manga war mir bis dato überhaupt kein Begriff und nun liegt mir mit „Infinite Gaze To The Sun“ schon das sechste Album des amerikanischen Tonkünstlers vor. Musikalisch bewegt sich Manga im Dark Wave Bereich, zumindest steht das auf dem Promoblatt der Plattenfirma. Doch schon beim ersten Durchhören erinnert mich die Musik dann doch eher an alte And One und somit eher an melodischen EBM als an Dark Wave. Schon der Opener „Murder In The Convent“ hätte durchaus auf einer der alten And One Alben vertreten sein können und auch das folgende „Catastrophe“ ist eher Synthiepop. Bis jetzt fehlt die Schwermütigkeit von Dark Wave gänzlich, auch wenn Anders Manga mit seiner durchaus angenehmen Stimme den Songs etwas den tanzbaren Frohsinn nimmt, aber wirkliche Melancholie vermisst man. Auch der Titeltrack „Infinite Gaze To The Sun“ und das folgende „The Monster Demands A Mate“ sind eher tanzflächentauglicher Elektro genau wie der letzte Song des Albums „Taste of Blood“. Dark Wave lässt sich aber in Songs wie „Fortress In My Heart“ oder auch „The Transit Begins“ finden. Ganz anders sind dann wieder „Lead“ und „The Last Alarm“. Hier finden sich Rock- und Industrialanleihen gepaart mit einer wunderschönen düsteren Grundstimmung. Einziger Totalausfall ist der Instrumentalsong „Santa Sangre“, der eigentlich völlig überflüssig und wirklich langweilig ist. Insgesamt gesehen ist „Infinite Gaze To The Sun“ ein schönes Elektroablum mit unterschiedlichen Ausrichtungen geworden, es reinweg als Dark Wave zu bezeichnen wird ihm keineswegs gerecht. Im Gegenteil, es spricht eine viel größere Bandbreite an und dürfte somit auch einer breiteren Masse gefallen.
7/10 - SSO


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler