Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'W' :: WARFECT

WARFECT

DEPICTING THE MACABRE (40:23 min.)

MY KINGDOM MUSIC / TWILIGHT
Die 2003 gegründete Thrash-Metal Band Warfect aus Schweden liefert nun mit „Depicting The Macabre“ ihr Debüt ab. Seitens der Plattenfirma wird der Stil des Quartetts als Hellish Thrash Metal angepriesen. Ein neues Genre? Mal schauen was sich dahinter so verbirgt. Des Weiteren soll die Scheibe für Fans alter Slayer, Metallica oder Sepultura genau das Richtige sein. Da scheint mir die Meßlatte ja wieder einmal richtig hoch angesetzt zu sein und es bleibt zu hoffen dass die zehn Songs des Albums dieser Aussage auch gerecht werden. Leider muss ich dieses aber fast komplett verneinen, denn ein schnelles Gitarrenriff bildet noch lange keinen Song der den alten Heroen gerecht wird. Hier ist eigentlich genau das Gegenteil von Old-School Thrash angesagt. Warfect klingen viel zu modern für einen solchen Vergleich. Was allerdings nicht gleichzeitig bedeutet dass die Songs schlecht sind, denn das Quartett versteht es durchaus sich in Szene zu setzen. Schnelle Riffs, groovige Parts, gute Gitarrensolos, die eine oder andere Melodie und ein variabler Gesang sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Alles in allen klingt „Depicting The Macabre“ sehr frisch, das Album ist zudem sehr gut produziert. Wer auf moderner ausgelegten Thrash-Metal steht sollte vielleicht mal reinhören, den Old-School Trashern rate ich hingegen doch eher ab.
6/10 - HF


[ Zurück zum Index: 'W' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler