Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'V' :: V.A.

V.A.

METALMESSAGE SAMPLER VOL. 5 (77:40 min.)

METALMESSAGE / METALMESSAGE
Aus dem gemeinen Wald- und Wiesen-Sampler lässt sich oft nur mit Glück noch halbwegs etwas nach der Paretoregel herauswringen, so dass man am Ende tatsächlich noch eine handvoll Songs einer in der Regel durchaus proppenvollen Scheibe destilliert. Und meist hat man davon wiederum die Hälfte ohnehin schon auf den jeweiligen Studioalben. Festival-Compilations sind manchmal noch schlimmer. Dass es überhaupt auch anders geht, beweist nun einmal mehr Tausendsassa Markus Eck mit seinem Metalmessage Sampler Vol. 5. Und er zeigt damit auch gleichzeitig, dass ausgerechnet oder gerade in dem immer wieder vom Mittelmaß und Kommerz gebeutelten Pagan-Sektor Projekte möglich sind, in denen es noch um die Sache an sich geht: Nämlich Metal. Natürlich schüttelt man ein neues Mitglied einer Compilation Reihe von der Basis nicht einmal eben so aus dem Ärmel, den dieses Kleinod in seinem blauen DVD-Case und seinem Vertikal-Booklet ist mehr als eine bloße Track-Sammlung. Quasi das Gegenteil von den modernen elektronischen Bibliotheken und das Produkt vor dem Hintergrund internationalen Netzwerkens und von nicht weniger als anderthalb Jahren Arbeit. Respekt. Auch optisch macht „V“ echt etwas her. Die dem Heidenmetal eigene Naturverbundenheit greift Fotograf Eck gekonnt mit einem klasse Artwork auf, dass im Vier-Jahreszeiten-Zyklus den Roten Faden durch ein Büchlein windet, welches von Leidenschaft für die Musik, Natur, das Genre und von einer echten Liebe für Details zeugt. Gekrönt wird das Ganze durch ein klassisches Werk von Coverzeichner-Legende Ed Repka (Venom, Megadeth, Death, Massacre und viele, viele mehr) der Thor im Kampf gegen die Trolle darstellt. Ich bin voller Lob, besser geht es fast nicht mehr. Der Seltenheitswert dieses Liebhaberstücks ist auch ganz real, denn der Silberling ist strikt auf 2.000 Exemplare limitiert. Ein Muss.

Inhalt:

1. FIMBULVET (Deutschland) "Helias Bann" (05:23)
2. HROMOVLAD (Slowakei) "Slavia" (05:09)
3. TUMULUS (Russland) "Kochevonov Plyas" (05:04)
4. DARK FOREST (Kanada) "Journey To Ever-Eternal Skies" (08:11)
5. TIWAZ (Brasilien) "The Battlelore" (07:04)
6. DYRATHOR (Deutschland) "Im Auge des Sturms" (05:13)
7. XERIÓN (Spanien) "No Pazo Derruido Da Existencia" (06:30)
8. ADORNED BROOD (Deutschland) "Sons Of The Damned" (05:24)
9. WAYLANDER (Irland) "As Deities Clash" (07:45)
10. NATAN (Belgien) "Volkskracht" (07:16)
11. ANDRAS (Deutschland) "Miasma Track" (05:14)
12. OBSCURITY (Deutschland) "Nach Asgard wir reiten" (04:08)
13. VINTERNATT (Belgien) "De Zwarte Mis" (05:20)
OHNE BEWERTUNG - MG


[ Zurück zum Index: 'V' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler