Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'D' :: DIE HARD

DIE HARD

NIHILISTIC VISION (40:37 min.)

AGONIA RECORDS / TWILIGHT
Die 2005 in Uppsala, Schweden, gegründete Thrash-Metal Band Die Hard ist schon seit einiger Zeit kein unbeschriebenes Blatt mehr, zumindest nicht im Underground. Das 2007 erschienene Demo „Emissaries Of The Reaper“ und das 2008 veröffentlichte Minialbum „Evil Always Return“ fanden durchaus Gehör in der Old-School Thrashgemeinde. Mit „Nihilistic Vision“ erscheint jetzt das erste Fulltime Album des Trios. Musikalisch gesehen, orientieren sich Die Hard dabei an einem Sound der von Bands wie Venom, frühen Slayer, Sodom, Celtic Frost oder auch Possessed in deren Anfangstagen gespielt wurde. Wie es sich für diese Art des Metals gehört, klingt „Nihilistic Vision“ dann auch entsprechend roh und ungeschliffen. Rumpelnde Drums, dröhnende Gitarren und fieser Gesang sind stets gegeben, so muss es eigentlich auch sein. Doch leider kommt im Laufe der zehn Songs doch etwas Langeweile beim Zuhören auf. Unterm Strich klingt doch alles recht ähnlich und wirkt damit auch sehr eintönig. Zugute halten muss man Die Hard allerdings, dass sie ihr Ding konsequent durchziehen und sie sich somit zumindest einen Platz bei eingefleischten Underground Fans sichern können. Ich für meinen Teil greife dann doch lieber auf die alten Sachen der oben bereits erwähnten Bands zurück.
6/10 - HF


[ Zurück zum Index: 'D' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler