Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'D' :: DESTRUCTION

DESTRUCTION

THE CURSE OF THE ANTICHRIST - LIVE IN AGONY (98:02 min.)

AFM / SOULFOOD
Mit dieser Doppel-CD legen die Jungs um Schmier ein 22-Song starkes Live-Dokument vor, welches sämtliche Nackenbrecher-Highlights der Karriere vom Debüt bis zur letzten Veröffentlichung „D.E.V.O.L.U.T.I.O.N.“ beinhaltet. Der Sound ist wirklich gut (ob und wenn etwas nachträglich verbessert wurde, ist wirklich nicht zu erkennen) und die Covergestaltung erstklassig (The butcher strikes back). Was ich persönlich eher negativ finde ist die Tatsache, dass „The Curse Of The Antichrist“ bei drei verschiedenen Auftritten in L.A., Tokio und Wacken aufgenommen worden ist. Bei letzterem Auftritt ist allerdings positiv zu bewerten, dass hier bei „Alliance Of Hellhoundz“ ein wohl einmaliger Gastauftritt von Angelripper, Peavy, Blitz und Oddleif von Communic für die Nachwelt fest gehalten worden ist. Trotz dieses subjektiven Nachteils des „Konzertstückelns“ ist dies eine tolle Live CD geworden, immerhin schon die dritte des Thrash Metal Urgesteins. Bei enthaltenen Klassikern wie „Mad Butcher“, „Bestial Invasion“, „Curse The Gods“ und „Total Desaster“ verwundert dies aber nicht wirklich. Sowohl für Fans und Komplettisten auf der einen und Neueinsteiger – aufgrund des Best of-Charakters – auf der anderen Seite absolut empfehlenswert.
8,5/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'D' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler