Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: GRAVE ROBBER

GRAVE ROBBER

INNER SANCTUM (35:59 min.)

RETROACTIVE / TWILIGHT
Sie singen über Dämonen, sie verwünschen Kreaturen “back to hell where you belong”, sie thematisieren zum unfassbar x-ten Male Frankenstein und dessen wohlbekanntes Monster und widmen sich gar “aliens from outer space“, d.h. einen Originalitätspreis gewinnen diese vier in ’Slipknot meets Gwar’-Kostümen rockenden Burschen mit den lustigen Pseudonymen Wretched, Lamentor, Carcass und Plague nicht. ABER: das ist völlig egal, so lange derart geile Horrorpunk-Smasher wie „Detonation A.D.“ oder „Altered States“ (CD-Highlight und Anspielltipp!) dabei herauskommen. Zweifellos hätten diese Nummern auch auf den letzten überzeugenden Misfits-Longplayern „American Psycho“ und „Famous Monsters“ eine gute Gruselfigur gemacht. Im letzten Jahr glänzte das Ami-Quartett bereits mit „Be Afraid“, einem feinen Longplayer für den Fiend Club, und genau da setzt auch die kurzweilige halbe Stunde namens „Inner Sanctum“ an: eingängiger Punkrock, Riffthemen, die selten mehr als vier Grundakkorde überschreiten, massive Ohoho-Singalongs (gern’ dreistimmig) und Glenn Danzig-eingefärbte Lead-Vokills, die Klischeebeladene Horror- und Gruselgeschichten erzählen. Mit „Tell Tale Heart“ gibt’s dann zwischendurch einen swingenden, von Fifties- und Sixties Rock’n’Roll beeinflussten Track, wie ihn Jerry Only durchaus des Öfteren feilbietet, und mit „Children Of The Grave“ hängen die Grabräuber einen verschwiegenen Bonus-Track an und verbeugen sich mit einer coolen Version ehrfürchtig vor Black Sabbath. Wer die genannten Misfits-Alben mag wird auch Grave Robber und vorliegendes Digipak in seine gruselige Welt lassen müssen. Horrorpunk und Grave-Rock, blutsverwandt mit The Other, The Spook und Crimson Ghosts. http://www.myspace.com/graverobberpunk
8/10 - CL


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler