Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'W' :: WYNARDTAGE

WYNARDTAGE

THE FORGOTTEN SINS – CHAPTER II ( min.)

RUPAL / ALIVE
Kai Arnold hat erneut in seinen Archiven gewühlt und mit „The Forgotten Sins – Chapter II“ einen zweiten Teil an Demo-Tracks und unveröffentlichten Stücken zusammengestellt. Siebzehn Stücke finden sich auf dieser CD wieder, darunter auch Bandklassiker wie „Sterbehilfe“ oder „Seven Years“. Wynardtage beeindrucken auch hier mit perfekten Arrangements und einem hochklassigen Songwriting, das den Status als einen der besten Electro-Acts untermauert. Nicht zuletzt die Integration von Teilen der Filmmusik aus „Spiel mir das Lied vom Tod“ in „As A Judgement“ macht deutlich, dass Wynardtage deutlich intelligenter zu Werke gehen als grosse Teile der Eelctroszene. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Stücke gnadenlos auf Tanzbarkeit ausgerichtet sind, oder eher atmosphärisch. Dabei wird durchweg deutlich, dass Wynardtage ihre musikalischen Wurzeln viel weniger bei Hellectro-Acts wie Suicide Commando haben, sondern eher bei Dark Electro-Formationen wie den frühen Yelworc, deren Tradition sie wirklich grossartig fortführen. „The Forgotten Sins – Chapter II“ ist ganz sicher keine “Resteverwertung und daher vorbehaltlos zu empfehlen, zumal limitiert auf 500 Exemplare.
Ohne Wertung - MK


[ Zurück zum Index: 'W' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler