Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'L' :: LÄÄZ ROCKIT

LÄÄZ ROCKIT

CITY’S GONNA BURN (RE-RELEASE) (39:34 min.)

MASSACRE / SOULFOOD
Lääz Rockit sind ja mit ihrem aktuellen Album „Left For Dead“ bei Massacre Records unter Vertrag und haben damit im letzten Jahr eine richtige Thrash-Granate abgeliefert. Nun haben sich Band und Label dazu entschlossen die beiden Erstwerke der Combo neu aufzulegen. Klasse Idee, denn gerade das 1984 erschienene Debüt „City’s Gonna Burn“ und auch das Nachfolgealbum „No Stranger To Danger“ aus dem Jahre 1985 sind als CD-Release so gut wie nicht mehr erhältlich gewesen. Aber aufgepasst, Lääz Rockit haben damals noch nicht zu hundert Prozent lupenreinen Thrash-Metal gespielt. Die meisten Songs auf „City’s Gonna Burn“ können sicherlich eher klassischem US-Metal zugeordnet werden. Obwohl, Tracks wie „Take No Prisoners“ oder „Forced To Fight“ ließen auch damals schon erahnen wohin der musikalische Weg der Band hinführen könnte. Tja, und was kann man heute, immerhin fünfundzwanzig Jahre nach der Erstveröffentlichung zu „City’s Gonna Burn“ sagen? Das Album ist sicherlich als ein Klassiker des Heavy Metal anzusehen und die Songs bereiten einem immer noch Freude und das ist letztlich das wichtigste. Erwähnt sei noch, dass das Re-Release noch mit zwei Livesongs als Bonus aufgewertet wurde. Hier gibt es dann allerdings mit dem Live-Klassiker „Fire In The Hole“ und dem Song „Liar“ vom aktuellen Album Thrash-Metal in Reinkultur. Also, wer „City’s Gonna Burn“ noch nicht im Regal stehen hat, sollte dieses schnellstens ändern.
ohne Wertung - HF


[ Zurück zum Index: 'L' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler