Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'A' :: ARNICA

ARNICA

VIEJO MUNDO ( min.)

AHNSTERN / STEINKLANG
Arnica sind eine Formation aus Barcelona, die mit ihrem Debüt die Folklore der Pyrenäen lebendig werden lässt und dies in das Konzept eines alten Mannes einbettet, der am knisternden Feuer sitzt und alt überlieferte, heidnische Geschichten der Jagd, der Götter und des Überlebenskampfes aus seiner Heimat erzählt. Musikalisch sind die rauen, mit Ecken und Kanten versehenen Kompositionen denen einer Band wie Sturmpercht nicht unähnlich. Auch die Wahl der Instrumente ist denen der Alpin-Folker aus Österreich ähnlich und so verbreiten Trommeln, Dudelsack, Flöten, Akkordeon und Gitarren eine sehr ursprüngliche Atmosphäre, immer wieder unterbrochen von kurzen Passagen des Erzählens mit einem hörspielähnlichem Charakter. Die Stärke Arnicas liegt in ihrer Ursprünglichkeit und dem rauen, aber herzlichen Charme der zwölf Stücke, geprägt durch das raue und harte Leben in den Bergen und seinen Urgewalten. Da lässt sich, musikalisch zumindest, wenig Raum für Lebensfreude ausmachen, so dass „Viejo Mundo“ vielleicht ein wenig düster ausgefallen sein mag, sich dadurch aber auch positiv von allen anderen Bands des Neofolk/Alpinfolk abgrenzt. Ein, wie ich finde, sehr gelungenes Debüt, die Freunden von Sturmpercht oder Sangre Cavallum gefallen dürfte.
8/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler