Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'K' :: KNIFELADDER

KNIFELADDER

MUSIC/CONCRETE (60:45 min.)

COLD MEAT / TESCO
John Murphy, Andrew Trail und Hunter Barr geben sich mit „Music/Concrete“, nun bei Cold Meat Industry gelandet, ein erneutes Stelldichein und wie immer bei Veröffentlichungen Knifeladders überkommt einen ein leichtes Magengrummeln, was sich spätestens nach dem ersten Hördurchgang schnell verflüchtigt. Die musikalischen Eckpunkt wie Coil oder Test Dept. stehen unverrückbar fest und hier setzen Knifeladder musikalisch dann auch an, indem sie mit ihrer perkussiven Art des Songwritings und der Verwendung von psychedelischen Soundscapes und ungewöhnlichen Klangerzeugungsmitteln sowie dem aggressiven Gesang ihr eigenes Profil heraus arbeiten. Das macht es dem Zuhörer nicht immer ganz leicht, führt zu einer nicht unerheblich „Sperrigkeit“ der elf Stücke, überrascht aber unter dem Strich dennoch zu einer in diesem Genre ungewöhnlichen Eingängigkeit. Klingt paradox, ist es aber nicht, zieht man das fast schon neofolkige „All For The Culling“ als Beispiel heran. Knifleadder sind seit Jahren eine absolute Konstante und feste Grösse im Bereich des Industrial. Dies macht „Music/Concrete“ einmal mehr deutlich, und dass John Murphys perkussive Arbeiten über jeden Zweifel erhaben sind, sollte mittlerweile auch keiner Erklärung mehr bedürfen.
9/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'K' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler