Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'A' :: AJATTARA

AJATTARA

NOITUMAA (31:10 min.)

SPIKEFARM / SOULFOOD
Die Waldgeister sind wieder da. Von Zeit zu Zeit kommt es vor, dass auch Blackmetaller sich in Akustik-Gefilden tummeln. Alltäglich ist das in der Tat nicht und nicht unbedingt erfolgversprechend. Kann natürlich auch gut sein, als positives Beispiel sei hier die Platte hervorzuheben, die nach Somniums Tod entstanden ist. Wer den finnischen Chartstürmer Ruoja, ja, das gilt im geringeren Maße auch für dieses Black Metal Projekt also kennt, ist zunächst einmal kräftig überrascht von „Noitumaa“. Und es drängt sich der Gedanke auf, dass sich Ajattara damit keinen Gefallen getan haben. Wenn ich recht rezitiere, ist Ajattara damals auf dem Weg der Suche Ruojas nach den menschlichen Abgründen entstanden. Grundsätzlich reflektiert „Noitumaa“ das durch die reduktive Art und Weise vielleicht besser als es der Wald-und-Wiesen-Black Metal per se vermag. Und für das, was es ist, ist die Platte auch gut gemacht. Nicht steht und fällt dieses elegische Experiment mit der reinen Präsenz von Ruoja und der Faszination vor der musikalischen Hässlichkeit. Ich kann mir vorstellen, dass dieses jüngste Release der Finnen polarisiert. Grundsätzlich ermüdet „Noitumaa“ weniger aufgeschlossene Gemüter und Unvorbereitete bereits nach kurzer Zeit, einerseits deshalb, weil sie anstrengend ist, andererseits weil es an Abwechslung fehlt, „Visor Om Slutet“ ist im Vergleich wesentlich besser gelungen. Deshalb steht am Ende für „Noitumaa“ zwar eine Empfehlung, aber eine für Jäger, Sammler und Freunde abgefahrener Kunst. Sehr speziell.
7/10 - MG


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler