Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'L' :: LEGENDA AUREA

LEGENDA AUREA

ELLIPSIS (63:12 min.)

TWILGHT ZONE / TWILGHT
“Ellipsis” ballert vom ersten Song an mit einer überaus amtlichen Produktion aus den Boxen und macht direkt Lust das Album in einem durchzuhören. Allerdings, und hier muss ich gestehen, dass ich ein wenig die Objektivität verliere, schmälert der Gesang das doch sehr runde Bild. Was soll ich sagen, ich werde mit diesem leicht opernhaften Frauengesang einfach nicht warm. Musikalisch ist dafür alles bestens. Neben den genreüblichen Symphonic-Elementen schauen Legenda Aurea auch immer wieder mal ins Prog-Metal Handbuch und verhelfen ihrem Sound so dazu sich von Bands wie z.B. Edenbridge deutlich abzusetzen. Als Beispiele seien hier „The Root“ oder das geniale Instrumental „Purgatory“ zu nennen, das für mich den heimlichen Höhepunkt des Albums darstellt. Zur Ehrenrettung des Gesangs muss allerdings noch gesagt werden, dass dieser qualitativ sehr gut ist und Sängerin Simone Christinat definitiv weiß was sie tut. Unterm Strich ist „Ellipsis“ ein gutes Album, das auf jeden fall Anhänger der angesprochenen Edenbridge oder vielleicht sogar Within Temptation zu begeistern weiß. Ich hör mir aber noch mal das Instrumental an…
7/10 - AB


[ Zurück zum Index: 'L' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler