Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'D' :: DEVILS WHOREH ....

DEVILS WHOREHOUSE

BLOOD & ASHES (39:51 min.)

REGAIN / SOULFOOD
Die ursprünglich als Misfits- bzw. Samhain-Tribut gegründeten Devils Whorehouse wähnte ich nach ihrer EP "The Howling" (2000) und dem Longplayer "Revelation Unorthodox" (2003) bereits wieder in der Gruft, und von da aus erhebt sich nun "Blood & Ashes", ein verflucht starkes Horror Punk Rock-Gerät mit unzähligen musikalischen, gesanglichen und soundtechnischen Reminiszenzen an Glenn Danzigs kompletten Werdegang. Vor allem seine Arbeit bei den Misfits und Samhain hat die schwedische Truppe inspiriert, aber Tracks wie "Speak The Name Of The Dead" und "Shadows Never Change" führen auch den vagen Geist von Danzigs frühem Solowerk mit sich. "Blood & Ashes" ist eine rohe, authentische Verneigung, ein pures Stück Punkrock mit Horrorattitüde, ein räudiger Tritt in den Arsch der lieblichen Möchtegern-Punks dieses Planeten und der perfekte Soundtrack für den Fiend Club. Grave Rock mit Gütesiegel und Marduks Morgan am Viersaiter. http://www.devilswhorehouse.com
7,5/10 - CL


[ Zurück zum Index: 'D' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler