Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'A' :: ARNION

ARNION

FALL LIKE RAIN (65:52 min.)

RETROACTIVE RECORDS / CODE 7
Und die Oldschool-Thrash Welle rollt ununterbrochen weiter. Dieses Mal gibt es Gerappel von der brasilianischen Combo Arnion. Das Debüt-Album „ Fall Like Rain“ kommt in diesem Fall als Expanded Edition auf dem Markt. Neben den elf regulären Songs des Albums wurden noch die sieben Songs der bereits 2006 erschienenen EP „Refuge“ mit ins Presswerk gegeben. Das ist ja schon einmal ein feiner Zug seitens der Band und des Labels. Doch nun zum wesentlichen, der Musik des Quartetts. Als Einflüsse werden Bands wie Kreator, Exodus; Tourniquet oder Toxic Holocaust genannt. Das stimmt ja dann auch irgendwie, die eine oder andere Band lässt sich ja immer in einen Thrash-Song interpretieren. Fakt ist aber, dass die Songs von Arnion fast alle vom Aufbau her gleich sind. Klar, das eine oder andere gute Riff blitzt hier und da mal auf, doch leider wird nur ganz selten auf richtig Geschwindigkeit gesetzt. Die Songs dümpeln daher oft nur so vor sich hin. Sänger Pedro Neto kann dem durch seinen gepressten Gesang auch nicht wirklich Abhilfe schaffen. Dass es auch anders geht, beweisen dann allerdings die Bonus-Tracks. Wesentlich aggressiver ging die Band damals an ihre Songs heran, was „Human Holocaust“ und „Whitened Graves“ beweisen. Die beiden Neueinspielungen der Songs kommen meiner Meinung nach bei weitem nicht an die alten Versionen heran. Irgendwie komisch, oder ?
6/10 - HF


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler