Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'H' :: HORRORSCOPE

HORRORSCOPE

PICTURES OF PAIN (46:06 min.)

EMPIRE / BELLAPHON
´Ne ordentliche Dosis Annihilator, sprich die kontrollierte Thrash-Offensive, haben sich offensichtlich Polen´s Horrorscope reingepfiffen. Dabei macht die 1997 gegründete Band über weite Strecken eine recht gute Figur, wie Songs wie "Highway of the Losts" oder "Macabra Cadabra" durch die markanten Gitarrenriffs und den melodischen Gesang von Adam Brylka nachweisen; was jedoch auf der Strecke bleibt, sind musikalische Innovation und eigene Einflüße. Gegen Ende des Albums, das im übrigens recht fett aus den Boxen tönt, machen sich dann zudem zunehmend leichte Abnutzungserscheinungen in Sachen Songwriting bemerkbar. Nettes Mittelmaß, mehr nicht.
6/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'H' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler