Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'F' :: FALCONER

FALCONER

CHAPTERS FROM A VALE FORLORN (40:41 min.)

METAL BLADE / SPV
Wie hieß es von vielen permanenten Besserwissern und Pessimisten: "Power Metal befindet sich in einer Sackgasse." Lasst euch gesagt sein, diese Leute haben nie einen Ton von Falconer gehört. Gegründet 1999 von Ex-Mithotyn-Gitarrist Stefan Weinerhall legen Falconer mit dem Zweitwerk "Chapters..." nach dem schon überragenden selbstbetitelten Debut ein Power Metal-Meisterwerk vor. Diese Scheibe wird sich eines Tages in die Liste solcher Meilensteine wie "Hail To England", "Tales From The Twilight World", "Winner & Loosers" oder "The Fourth Judgement" einreihen. Klassischer Power Metal, der viel Wert auf Melodie und - als Erbstück der alten Mithotyn - Melancholie legt. Auch der Schuss Viking Metal passt sich sehr gut in die Songstrukturen ein. Das Beste an Falconer ist neben dem superben Songswriting von Bandleader Stefan die wie Arsch-auf-Eimer passende sehr klare Stimme von Sänger Mathias Blad. Hört euch Songs wie "Enter The Glade", "The Clarion Call", "Stand In Veneration" oder den Überkiller "Busted To The Floor" an und ihr wisst wovon ich spreche. Da das Oblivion keine halben Noten vergibt, komme ich nicht umhin eine 10 zu zücken.


10/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'F' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler