Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'A' :: ARKONA

ARKONA

VOZROSDENIE (58:31 min.)

VIC RECORDS / SOULFOOD
Schon Nomans Land (St. Petersburg) und Pagan Reign (vom Arsch der Welt) sind mir als gute russische Folk & Pagan Combos im Gehör geblieben. Vic Records sorgen nun mit der weltweiten Veröffentlichung von drei Scheiben aus dem Backkatalog der aus Moskau stammenden Arkona für einen hoffentlich erhöhten Popularitätsgrad des in ihrer Heimat wohl angesagtesten Pagan Acts. Arkona wurden 2002 unter anderem von der Frontfrau Masha „Scream“ Arhipova gegründet, zum Zeitpunkt der Aufnahme des Debütwerkes „Vozresdenie“ im März 2004 hatten sich allerdings alle Mitmusiker bereits verabschiedet und Masha führte die Aufnahmen mit der Hilfe der Mitglieder der bekannteren russischen Band Rossomahaar durch.
Die auf „Vozresdenie“ verewigten Songs bieten Folk & Pagan Metal, der sich teilweise aus alten russischen Traditionals – was Texte als auch was die Musik selbst betrifft – speist, die gekonnt mit Heavy Metal als auch mit zahlreichen Black Metal-Parts verbunden werden. Die Folk Passagen sind erwartungsgemäß melodiös und catchy, entwickeln sich aber zu keiner Zeit in die typische finnische Humpa-Richtung, während in den rasenden Black Metal-Parts Mashas Stimme zumeist durch räudige Shouts des männlichen Protagonisten abgelöst werden. Somit ist Arkonas Debüt sicherlich kein Referenzwerk des Folk & Pagan Metal, aber ein guter und unterhaltsamer Output, der einen Kauf Wert ist.
7,5/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler