Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'P' :: PHILOSOPHER’S ....

PHILOSOPHER’S POINT

SUCHT (46.43 min.)

PRUSSIA / ROUGH TRADE
Ein Konzeptalbum über alle möglichen Formen der Sucht und ihre Auswirkungen auf die menschliche Psyche haben Philosopher’s Point hier vorgelegt, doch scheitert das Ganze an den hehren Ansprüchen der Band und dem Thema, das eine intensivere Auseinandersetzung mit solch einem sensiblen Thema verlangt als die, die Philosopher’s Point hier eingehen. Musikalisch wirken Philosopher’s Point bieder was an einer wenig druckvollen und dabei vollkommen altbackenen Produktion liegt, die weder die elektronische Seite der Band und ihre Beats betont, noch die Gitarren so in den Vordergrund schiebt, wie man sich das als Hörer wünschen würde. Und wenn man über „Masochismus“ und „Sadismus“ sinniert, hat das viel eher den faden Beigeschmack von Effekthascherei denn einer ernsthaften Beschäftigung mit dem Thema Sucht. Vollkommen indiskutabel ist die Coverversion von Erasures „When I Needed You“ und auch die eigenen Texte lassen sich leider eher auf das „Schüttelreimniveau“ eines pubertierenden Pennälers reduzieren anstatt den Tiefgang erkennen zu lassen, den die Band im einleitenden Text zum Album beschreibt. Philosopher’s Point sind mit diesem Album sowohl musikalisch wie auch lyrisch gescheitert, so hart dies klingen mag.
3/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'P' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler