Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'E' :: ELVENKING

ELVENKING

TWO TRAGEDY POETS (43:09 min.)

AFM / SOULFOOD
Außerordentlich eingängigen und melodischen Metal mit Folk-Einflüssen kredenzen uns dieser Tage die Barden von Elvenking mit ihrer neuesten Veröffentlichung „Two Tragedy Poets“. Dass die Scheibe keine Tragödie ist und der Name des Albums damit nicht gerechtfertigt, wird schon bei den ersten Tracks hörbar. „From Blood To Stone“ z.B. ist dermaßen einprägsam, dass man direkt den Refrain mitsingen kann. Die einfühlsame Stimme des Vokalisten mit Namen Damna passt wunderbar zu den Folkmelodien, die von Geige und Gitarre dominiert vor schönen Melodien nur so strotzen, ohne dabei den rockigen Unterton zu verlieren, der alle Tracks durchzieht. Seit 1997 sind die Italiener schon in der Szene etabliert und erfreuen seitdem mit facettenreichen und mit mittelalterlich beeinflussten Melodien. „Two Tragedy Poets“ stellt damit keine Ausnahme zu den bisherigen Veröffentlichungen dar, jedoch ist hier der Anteil der folkigen Elemente eher noch gewachsen. Überraschend fällt dabei der 80er Covertrack von Belinda Carlisle „Heaven Is A Place On Earth“ aus dem Rahmen, der aber von der Band in ihrem eigenen Stil sehr schön interpretiert wurde. Insgesamt eine sehr eingängige Scheibe für kalte Winterabende!
7,5/10 - UK


[ Zurück zum Index: 'E' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler