Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'E' :: ECLIPTICA

ECLIPTICA

IMPETUS (46:23 min.)

EIGENPRODUKTION / REBEAT
Ecliptica sind eine österreichische Band, die ursprünglich als Soloprojekt des Gitarristen gestartet sind und mit „Impetus“ ihren ersten Longplayer vorlegen. Die Jungs – und das vorhandene Mädel – spielen recht melodischen Metal, ohne zu kitschig zu werden oder in den Tralala-Bereich einschlägig bekannter – oder berüchtigter – Weichspüler abzudriften. Im Gitarrenbereich erinnern Ecliptica des Öfteren an Maiden und die zweigeteilten männlich/weiblichen Vocals sind zwar nicht gerade eine brandneue Idee, hier aber gut umgesetzt, zumal die Stimmen sowohl von Thomas Tieber als auch die eher Pop orientierte von Elisabeth Fangmeyer über fast jeden Zweifel erhaben sind und sich zudem gut ergänzen. Songtechnisch hervorzuheben sind das melodisch/hymnische, mit einer guten Hookline versehene „Carry On“, das mich an diverse Meat Loaf-Songs erinnernde „Turn Away“ und der moderne Groover „Watching You“. Zwar gibt es auch die ein oder andere Länge auf dem Album, aber das sei der Band aus unserem südlichen Nachbarland auf ihrem Erstlingswerk – die vorhergehende EP hier nicht mitgerechnet – durchaus verziehen. Da es auch bei dem Sound keine großen Schwächen gibt, sollten Freunde des melodischen Metal die Band einfach mal anchecken.
6,5/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'E' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler