Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: MARTYRS SHRIN ....

MARTYRS SHRINE

SAME (51:20 min.)

SOUNDMASS / MUSIC BUY MAIL
Michael Carlisle dürfte einigen bekannt sein von der Formation Mortification. Jetzt werkelt er bei Martyrs Shrine und knallt uns sein oldschoollastiges Death und Thrash Metal Debüt in die Gehörgänge. Progressiven Ausmaß hätte ich zwar nicht erwartet, aber recht spannungsarme Songs können auch locker auf acht Minuten aufgebläht werden, wie mir bereits der Opener ’The Final Devastation Of The Terrorthrone’ beweist. Nun gut, abhaken und weiter, immerhin kommt ’For A Burning Eternity’ ziemlich langsam aus dem Quark und weiß zu gefallen, zumindest bis ich die Hitler-Samples vernehme. Aber das Fehlen der Geschmacksrezeptoren ist in diesem Genre nicht unüblich, also haken und weiter lauschen, wieder über sieben Minuten lang. Nachdem man auch hier irgendwie nicht auf den Punkt gekommen ist, klingt ’Butchered Planet’ wie eine Fortsetzung des vorherigen Songs, nur hat man hier das Gaspedal wiedergefunden und treibt mal dezent den Spritverbrauch nach oben. Und so geht es weiter, mal etwas Tempo rein, dann wieder Bremse, Blast hier, Groove da, Langeweile allgegenwärtig. Das Debüt der beiden Jungs (unterschlagen hatte ich bisher, dass Mike Forsberg hier auch seine Finger im Spiel hat) ist absolut im Durchschnitt, ohne Höhepunkte und zudem etwas mau produziert.
4,5/10 - RB


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler