Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'W' :: WINTER OF SIN

WINTER OF SIN

RAZERNIJ (42:49 min.)

CCP / SPV
Seit dem 2006er Longplayer „Woest“ haben sich die Niederländer weiter entwickelt. Schnellere, komplexere Songs und eine schwärzere Grundstimmung sorgen für einen ausgereifteren Black-Metal-Stil. So findet man auch das in der Vergangenheit z.T. recht dominante Keyboard nun in dezenterem Gewand wieder. Melodic-Black-Metal bleibt es dennoch. In schnellen Passagen, von denen es einige gibt, ist der Sound im Allgemeinen gut, langsame Parts bleiben gleichwohl tendenziell hinter den Erwartungen zurück, da dort die leider flache Produktion besonders ihre Schwächen zeigt. Alles in allem präsentieren sich unsere Nachbarn abwechslungsreich: „Land Van Ijs“ beispielsweise ist ein klassisches Stück epischen Black Metals, „All Life Will End Here“ daneben sehr melodisch, „Into Oblivion“ eine Hommage an die früheren Doom-Einflüsse und „Spervuur“ ein eher brutaler Genre-Archtyp. Die Tracks in sich kann man durchweg als interessant bezeichnen, denn innovative Elemente sind absolut nicht selten.
Der neue Vokalist „J“ macht seine Sache nicht ganz so gut, faucht und keift zwar was das Zeug hält, wirkt indes etwas dünn und abgehackt, über die Spielzeit auch monoton. Selten wird hier vom Ein-Ton-Grim abgewichen. Das mithin also gute Material bewegt sich auf „Razernij“ hauptsächlich deswegen und, wie erwähnt, aufgrund der etwas schwachen Produktion nicht über den Standardbereich hinaus, kurz: Entwicklungsspielraum nach oben gibt es noch.
6,5/10 - MG


[ Zurück zum Index: 'W' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler