Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'A' :: AGONISED BY L ....

AGONISED BY LOVE

LOVESICK SOCIETY (58:35 min.)

ALFA MATRIX / SOULFOOD
Agonised By Love sind bis dato völlig an mir vorbei gegangen. Mein erster Gedanke als ich nun den zweiten Longplayer der polnische Band „Lovesick Society“ in den CD-Player gelegt hatte war: MESH. Sehr schön gemachter Synthiepop beherrschte dann auch die restliche Spielzeit des Albums und Parallelen zu Mesh sind einfach nicht von der Hand zu weisen. Jedoch bieten Agonised By Love durchaus auch eigene Ideen in ihren Songs und die gefühlvolle Stimme von Sänger Rafal Tomaszczuk passt hervorragend zur Stilrichtung. Einziges kleines Manko ist hier der leichte Akzent des Polen, was aber nicht weiter tragisch ist. Songs wie „Magnolia“ oder „Control You“ heben sich durch die hörbare Energie und Intensität deutlich von den restlichen Songs ab, die manchmal durch eingeflochtene orchestrale Sounds den Eindruck erwecken künstlich in die Länge gezogen worden zu sein. Auch fehlt ein richtiger Ohrwurm auf dem Album, die Melodien sind nicht sofort eingängig und man benötigt doch schon mehrere Hördurchgänge, bevor ein Song richtig hängen bleibt, was die Clubtauglichkeit deutlich mindert. Alles in Allem aber nett gemachter Synthiepop mit einem guten Sänger, der es schafft die musikalische Stimmung mit seiner Stimme zu manifestieren, was nicht nur Mesh-Fans begeistern dürfte.
6/10 - SSO


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler