Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'W' :: WALLS OF JERI ....

WALLS OF JERICHO

REDEMPTION (EP) (22:35 min.)

TRUSTKILL / SPV
Um die Wartezeit auf ihr neues Album zu verkürzen, das Ende dieses Sommers erscheinen soll, haben Walls of Jericho eine EP aufgenommen, welche die Amerikaner mal von einer ganz anderen, ruhigeren Seite zeigen.
Bestimmt werden die fünf neuen Songs hauptsächlich von ruhigen Akustikgitarren und dem klaren und überraschend guten Gesang von Candace Kucsulain, die bislang ja immer nur mal angedeutet hat, dass sie durchaus über eine gute Stimme verfügt. Überzeugen können vor allem das tolle und eingängige „Ember Drive“ das neben Candance’ toller Stimme von Piano und leichten Streichereinsätzen getragen wird und das sehr gelungene Cover von „House Of The Rising Sun“. Aber auch die drei anderen Stücke stehen diesen Beiden in nichts nach und können durch tolle Melodien und Eingängigkeit überzeugen. Einzig in „No Saving Me“ und „Addicted“ drückt man phasenweise etwas auf das Gaspedal und die elektrischen Gitarren rücken etwas mehr in den Vordergrund, ohne aber dabei die ruhige Grundstimmung des Songs zu zerstören. Produziert wurde die EP übrigens von Corey Taylor (Slipknot, Stone Sour), der auch bei drei der Stücke ein paar Vocals zugesteuert hat. Jetzt darf man gespannt sein welche Auswirkungen diese EP auf das neue noch unbetitelte Album haben wird. Wäre auf jeden Fall interessant zu sehen wenn die Band einige von diesen neu gefundenen Stärken in ihren Sound integrieren könnte. Gerade die Variabilität von Candace’ Stimme sollte man mehr ausnutzen um den Songs noch etwas mehr Tiefe zu gehen. Und auch die ruhigeren Passagen könnten den Sound der Band durchaus gut tun und für noch etwas mehr Abwechslung im Sound von Walls of Jericho sorgen. Diese EP ist auf jeden Fall ein starkes Lebenszeichen von einer Band von der man in Zukunft mit Sicherheit noch viel erwarten kann.
8/10 - TE


[ Zurück zum Index: 'W' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler