Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'V' :: VENGEANCE

VENGEANCE

SAME/SAME...BUT DIFFERENT (45:39 min.)

METAL HEAVEN / SOULFOOD
Die Niederländer Vengeance waren auf dem "Bang Your Head"-Festival 2006 mit ihrer Performance ganz vorne. Selten genug hat Rock `n` Roll so viel Spaß gemacht. Von der "Back In The Ring"-Tour gibt es ein fantastisches Tondokument, nämlich vorliegenden Silberling. Die Songanzahl ist vielleicht ein bißchen knapp, denn ein Live-Album darf ruhig mehr als zehn Tracks aufweisen. Dafür stimmt aber die Auswahl. Aus alten, glorreichen Tagen kommen "She`s The Woman", "Take It Or Leave It", das unvergessliche "Rock `n` Roll Shower" und zum Schluß der Stampfer "Arabia", und vom aktuellen Album "Back In The Ring" und "No Mercy" druckvoll daher. Die anderen Beiträge liegen veröffentlichungstechnisch irgendwo dazwischen. Die Songs werden von einem guten Live-Sound begleitet und die vernehmbare Laune leistet den Rest. Es wurde ein wenig an der Cover-Ausführung gespart, aber die Boys müßen erstmal richtig die Kasse klingen lassen. Wer an Vengeance bei einem ihrer Auftritte gefallen gefunden hat, wird von diesem Werk nicht enttäuscht. Natürlich gibt es ein paar Abstriche dafür, dass dies ein Mitschnitt diverser Gigs ist, aber mir ist das kaum aufgefallen. Workaholic Michael Voss (Mad Max) hat wie immer ganze Arbeit mit dem Mix geleistet.
Ohne Wertung - SBk


[ Zurück zum Index: 'V' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler