Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'W' :: WYNARDTAGE

WYNARDTAGE

PRAISE THE FALLEN (155:49 min.)

RUPAL / ALIVE
Als schmucke und von der Spielzeit her sehr üppige Doppel-CD erscheint das neue Werk von Wynardtage, wobei die zweite CD komplett Remixen der neuen Tracks von „Praise The Fallen“ vorbehalten ist, für die sich u.a. Bands wie X-Fusion, L’âme Immortelle, Yendri, Davantage, Amduscia oder Acylum verantwortlich zeichnen. Das Hauptaugenmerk soll aber auf „Praise The Fallen“ und den zwölf neuen Tracks aus der Klangschmiede von Kai Arnold selbst liegen, wobei Wynardtage sich musikalisch absolut treu geblieben sind. Den Verzerrer bis zum Anschlag aufgedreht garantieren Wynardtage Endzeit-Electro bis der Arzt kommt, hart, kompromisslos und immer auf die Zwölf, brutal tanzbar und in Sachen Kompromisslosigkeit absolut unbarmherzig. Selbst wenn man vereinzelt verhältnismässig gemässigte Töne anschlägt („Hurricane Age“), der nächste elektronische Vorschlaghammer kommt bestimmt, spätestens in Gestalt des übernächsten Stückes „Cold Massive Blue“ oder dem nachfolgenden „It’s All Coming Back“. „Praise The Fallen“ ist, wie auch sein Vorgänger „Evil Mind“, ein klasse Album, in Sachen Verzerrungsgrad vielleicht manchmal etwas über das Ziel hinausschiessend, nichtsdestotrotz aber ein Garant für kompromisslose Endzeitstimmung und knüppelvolle Tanzflächen. Was also will man mehr?
8,5/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'W' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler