Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'J' :: JACK FROST

JACK FROST

GLOOM ROCK ASYLUM (39:02 min.)

SERENADES / CONNECTED
Welch betörend schwermütiges Monument finstersten Doom Metals den
Österreichern hier gelungen ist, werden nur die wirklich zu würdigen
wissen, für die Stillborn´s "Necrospirituals" eine heilige Reliquie darstellt.
Neunundreißig Minuten groovebetonten Doom Metals, der in seiner
lavaartigen Trägheit mit jeder Sekunde an nervenzerfetzender Intensität
gewinnt und nicht den Hauch von Lebensfreude versprüht. Im Gegenteil,
Mamas & Papas Hippie-Hymne "California Dreamin´" wird von den
Österreichern auf eine Art und Weise seziert und neu interpretiert, daß
jedes Requiem dagegen zu einem Karnevalsschlager mutiert. Songtitel
wie "You Are The Cancer", "In Gloom", "Sink" oder "Psychodrome"
sprechen Bände und verbreiten genau jene Aura, die durch die Songtitel
suggeriert werden: krank, hoffnungslos und unendlich düster. Wer sich
von diesem Album nicht schwerst beeindrucken läßt, muß bereits tot sein.

8/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'J' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler