Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: Index: 'K' :: KNEIPENTERROR ....

KNEIPENTERRORISTEN

HÄRTER ALS DER REST (47:34 min.)

RUDE / REMEDY
Oh ja, das ist jetzt genau das, was die Musikwelt braucht: eine Mischung aus billigem Motörhead-Sound und den Böhse Onkelz. Mein Gott! Wer steht denn auf so primitive Mucke? Da machen ja selbst Tankard noch richtig Spaß. Die Kneipenterroristen waren ehemals wohl eine Onkelz-Coverband. Die Mitstreiter stammen aus der Hamburger-Szene und spielen teilweise noch bei Weinhold, Paragon oder in der echt schlechten Formation Torment. Und genau auf dem Niveau der letztgenannten Truppe muss man das Potential der Norddeutschen ansetzen. Peinliche Sauflieder, genau passend für das Zeitalter der „All-You-Can-Drink“-Jugend und viele weitere, lächerliche Texte in „Pornostar“ oder „Härter Als Der Rest“, gesungen von einer prolligen Stimme, gaben mir beim Zuhören den letzten Rest. Das Debüt-Album der Jungs von der Waterkant gibt es zuerst als Digipak mit dem Bonus-Track „Sie Kam Zu Mir Am Morgen“ (Resteverwertung von Torment) und „Ketten Und Leder“, einem Song der auf der vorherigen Mini-CD stand. „Hamburg Wir Steh`n Zu Dir“ ist ein Cover von Cock Sparrer`s Song „England Belongs To Me“. Wie gesagt, die Musik ist rau, aber Gitarrist Martin sollte echt keine Soli spielen. „Härter Als der Rest“…haha, meine Fresse!!!
2/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'K' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler